Sonntags-Matinée am 27. Mai 2018

„Es ist ein – Mädchen!?“
Der Mythos der Päpstin

Vortrag und Diskussion mit Alexander Krist, M. A.

Die Paepstin

Päpste sind keine typischen Helden für Bestseller, Filme und Musicals – die Päpstin schon. Im finstersten Mittelalter soll eine wissbegierige Frau – die meisten Versionen nennen sie Johanna – in Männerkleidung Karriere in der Kirche gemacht und schließlich zum Papst gewählt worden sein. Aber hat es sie wirklich gegeben, oder hätte es sie geben können? Mussten sich Frauen wirklich als Männer verkleiden, um Bildung erwerben zu können? Wie entwickelte sich Johannas Geschichte und warum ist sie heute noch so populär? Diesen Fragen geht der Vortrag nach und zeigt auf, wie dieselbe Überlieferung im Laufe der Jahrhunderte zu völlig gegensätzlichen Aussagen genutzt werden konnte.

Ort: Wolfstraße 41, 53111 Bonn (Altstadt)

Zeit: Sonntag, 27.05.2018, 11:30 Uhr

Eintritt: 7 Euro (erm. 5 Euro)
Eintritt kostenfrei für Mitglieder des HdFG­-För­der­ver­eins Baustein FrauenGeschichte e.V.

Unser neuer Vorstand

Der HdFG e. V. hat einen neuen Vorstand. Die Mitgliederversammlung am 28. April bestätigte Isabel Busch als Vorsitzende und Klaus Dahleke als 2. Stellvertreter mit jeweils zehn Stimmen bei einer Enthaltung. Neu im Vorstand ist Alexander Krist, der ebenfalls mit zehn Stimmen bei einer Enthaltung zum 1. Stellvertreter gewählt wurde, als Nachfolger der auf eigenen Wunsch ausscheidenden Christina Kleipaß. Seine bisherige Funktion als Presse- und PR-Beauftragter behält er bei.

Wir danken Christina herzlich für ihre Tätigkeit und wünschen den alten und neuen Vorstandsmitgliedern viel Erfolg.

Veranstaltungen 1. Halbjahr 2018

Wir möchten Sie gerne auf das Jahresprogramm 2018 aufmerksam machen. Unter Kalender finden Sie unsere Themenführungen, Lesungen und Sonntags-Matinéen.

Jetzt wieder erhältlich!
Die Broschüre "Bonner Frauen(orte) — von Adelheidis bis Witwe Zuntz"

Cover Broschüre Bonner Frauen(orte)

Die 2. Auflage der Broschüre ist erschienen

Zwei Jahre lang haben sich ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Hauses der FrauenGeschichte in einer Wissenschaftsgruppe mit Frauen der Bonner Geschichte beschäftigt. Das Ergebnis dieser Arbeit ist eine Broschüre, die in kurzen Portraits Einblick in 26 spannende Bonner Frauenbiografien bietet. Durch die freundliche Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bonn kann das Haus der Frauengeschichte die Broschüre kostenlos anbieten. Spenden sind selbstverständlich trotzdem willkommen.

So erhalten Sie die Broschüre:

Aufgrund der großen ist nun eine zweite Auflage der Broschüre erschienen. Diese kann bei uns im Haus der Frauengeschichte in der Wolfstraße 41 persönlich abgeholt werden. Bestellungen sind möglich unter ulrike.hemmersbach [at] bonn.de.

Das HdFG in den sozialen Medien

Seit 2010 informieren wir Sie auf unserer Facebook- und Twitterseite über Veranstaltungen und Aktuelles rund um das HdFG und seit kurzem auch auf Instagram. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns folgen, »liken« und mitdiskutieren würden.

Hier finden Sie die Social Media-Inhalte:   Das Haus der FrauenGeschichte bei Facebook Das Haus der FrauenGeschichte bei Twitter Das Haus der FrauenGeschichte bei Instagram

Raum 7: Weibliche Visionen der Einen Welt
1958 - heute
Raum 6: Frauenpolitik und Faschismus
1938 - 1958
Raum 5: Geschlechterdemokratie in Deutschland
1850 - 1938
Raum 4: Frauenbewegungen in Europa
1550 - 1850
Raum 3: Frauenwege in die Moderne
1350 - 1550
Raum 2: Frauen in der Begegnung der Kulturen
3000 v. Chr. - 1350 n. Chr.
Raum 1: Matriarchale Kulturen
40.000 - 3000 v. Chr.